Der Raspberry Pi koennte Kuehlkoeper brauchen…

…wenn man ihn als MediaCenter nutzt, denn bei der Decodierung von HD-Film Material hat er mehr zu rechnen und die Temparatur kann dann 50 Grad Celsius uebersteigen.

Dass ist natuerlich besonders fatal, wenn der Raspberry in einem dieser Acryl-Gehaeuse ist. Einige haben zwar grosszuegige Luftloecher, aber andere sind komplett geschlossene Gehaeuse und teilweise nur aus gefaltetem Plastik oder auch nur dicker Pappe.

Bei Nutzung unter debian in der Konsole und einfache Office-Aufgaben im LXDE (z.B.) steigt normal die Temperatur nicht so extrem.

Auf folgenden Seiten wird gezeigt, wie man einen Raspberry Pi kuehlen kann (auch wenn man sich besser zur genauen Anpassung die Kuehlkoerper zurechtsageen muss):

http://michaeldornisch.blogspot.co.uk/2012/06/diy-raspberry-pi-heat-sink.html
http://hackaday.com/2012/06/26/adding-heat-sinks-to-a-raspberry-pi/
https://www.element14.com/community/message/54446
Raspberry mit Kuehlkoerper

Raspberry mit Kuehlkoerper

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: