Archive for August 2012

Mama ist ja sowas von lustig :)

31. August 2012

Wenn seine Mama mit unserem kleinen Tarik Scherze macht laeuft sein Laecheln zur Hoechstform auf. In den letzten 1-2 Wochen lacht er immer oefter, was sehr schoen ist 🙂

Spass mit der Mama - unbezahlbar :)

Spass mit der Mama – unbezahlbar 🙂

Mama...hoer auf, sonst bekomm ich Bauchweh vom lachen :)

Mama…hoer auf, sonst bekomm ich Bauchweh vom lachen 🙂

 

MPEG2 und MC-VC1 Video Decoder Lizenzen fuer Raspberry

27. August 2012

Unter
http://www.raspberrypi.com/mpeg-2-license-key/
b
zw.
http://www.raspberrypi.com/vc-1-license-key/
kann man nun fuer den Raspberry Pi die Video-Decoder-Lizenzen bestellen/kaufen, die es ermoeglichen, dass der Raspberry Pi diese Files mit Hardwareunterstuetzung abspielen kann.

Fuer MPEG2 fallen dabei 2,40GBP und fuer die VC-1 (von Microsoft – teilweise bei BluRay genutzt) dann „nur“ noch 1,20GBP.
Fuer meine beiden Raspberrys hab ich jeweils beide Codecs gekauft.
Nun fragt Ihr Euch warum 2x ? Weil die nicht austuaschbar sind unter den Geraeten, da man die Lizenz auf die Seriennummer der CPU bestellt, die in /proc/cpuinfo gespeichert ist.

Wenn man dann kurz danach die Keys bekommen hat traegt man diese in die /boot/config.txt ein.
Da man die Codes von mehreren Raspberrys in eine config.txt eintragen kann, kann man dann weiterhin die Karte in beiden Geraeten nutzen ohne immer die Keys auszutasuchen (garnicht so dumm gedacht die Idee). Dass sieht dann in der Datei ungefaehr so aus:

decode_MPG2=0x123456abc,0xdef098765
decode_WVC1=0xabcde123,0xghijkl789

Nachlesen kann man dies nochmal unter

http://www.raspberrypi.org/archives/1839

 

Aschenputtel muss noch warten…

26. August 2012

den die Eicheln sind noch ganz gruen und unreif 🙂

noch nicht ganz reif…

 

Shades of Green

26. August 2012

Natuerlich kam beim letzten Spaziergang auch die Natur nicht zu kurz und zeigte sich von der schoensten Seite 🙂
Hier ein kleiner gruener Gruss…

Shades of Green

Hey – was gibt es denn alles da draussen?

25. August 2012

Da das Wetter heute mal nicht so „runtergeknallt“ und sogar ein wenig Wind ging, konnten wir mit unserem Kleinen mal einen Spaziergang machen und so seinen uns unseren Vitamin-D -Tank auffuellen 🙂

Eine ganze Zeit lang hat er draussen geschaut und es sah so aus, als wollte er sagen: „Hey – dass hab ich ja alles noch garnicht gesehen!“

Und solange war er auch ruhig….dass hielt natuerlich nicht den ganzen Spaziergang von 1 Stunde an 🙂
Muede hat ihn der Spaziergang gemacht, aber schlafen – nein dass will er nicht – man  koennte ja was verpassen.

Tarik schaut sich in der Aussenwelt um…

Digitaler Funksalat :-(

24. August 2012

Hach ja…. es sollte ein digitaler Funkkopfhoerer um ohne Kratzen den TV hoeren zu koennen ohne andere zu stoeren oder ungestoert TV schauen zu koennen.

Als Angebot gab es den Aldi Medion MD 82824 (P69025) der auf 2.4Ghz sendet. In meiner Glaeubigkeit an Funkstandards kam ich nicht auf die Idee, dass er was bei mir stoeren koennte, denn hier vertraegt sich ja auch das DECT-Telefon mit dem WLAN-N.

Nun sollte er zum ersten mal zum Einsatz kommen (nachdem ich noch den SCART-Adapter mit Audio-Out besorgt hatte fuer den Anschluss am TV-Receiver).
Der Ton ist auch einwandfrei 🙂

ABER beim Versuch nebenbei was bei Google nachzusehen…. kein Zugriff auf Internet oder nur jede Minute ein Ping oder ein Teil einer Webseite…ab und zu kommen die Pings bis zum Router. Wenn man dann den Browser aufmacht und eine Seite aufrufen will: TimeOut

Also nichtsahnend auf den Router (Fritzbox 7270) geschoben, die koennte ja mal wieder einen Restart gebrauchen…
Hilft auch nicht…. also was ist im Moment anders/neu? Ein digital sendender Funkkopfhoerer….also den neuen MD 82824 ausgemacht und PING die Seiten kommen wieder wie gewohnt.

Wer bitteschoen laesst sowas auf den Markt, wenn die Teile das WLAN platt machen? Ich hatte schon von meinem Kollegen gehoert, dass Videosender auf 2.4GHz sein WLAN platt machen….aber dass da schon ein Audiokopfhoerer reicht? Oh Mann 😦 Selbst unser DECT-Babyfon haelt sich an Normen.

Nun ist die Frage wie weit so ein Kopfhoerer kommt und ob man dann in einem Hochhaus das WLAN fuer mehrere Stockwerke lahm legt?

So langsam kommt mir bei dem Internet-Problem eines anderen Kollegen der Verdacht auf, es koennte auch ein 2.4Ghz Sender sein WLAN (wenn auch weniger) platt machen, da er bei Internet-Eingaben immer Verzoegerungen hat beim editieren oder eMail schreiben….

Anstatt schoene neue digitale Welt nun digitaler Frust trotz toller Frequenz-Ueberwachung in Deutschland *grummel*

Wobei es liegt nicht nur an ALDI, auch beyerdynamic macht so eine Qutasch:

http://www.testberichte.info/funkkopfhoerer/beyerdynamic-rsx-700-test
http://www.bundesdesignpreis.de/en/einreichung_2012/produktdesign/medion%C2%AE-life%C2%AE-p69025-md82824

Anbei noch ein Bild des ALDI-Kopfhoerers….

ALDI MD82824 (P69025) Funkkopfhoerer auf 2.4GHz des WLAN

Auf einmal sind 25 Jahre um….

21. August 2012

Damals frisch aus der Schule die Lehre angefangen.
Nun Jahre, Abteilungen, Chefs, Kollegen, viele Tassen Kaffee und einige Essen in der Firmenkantine spaeter ist man doch schon 1/4 Jahrhundert beim selben Arbeitgeber.

Dies auch wahrscheinlich deshalb, weil wenn es mal „langweilig“ wurde oder die Bank mal wieder umstrukturiert hat (was eigentlich viel oefter vorkam und vorkommt) man einfach die Abteilung wechseln konnte und sich einer neuen Aufgabe widmen konnte. Dort erlernte man sich dann neue Fertigkeiten und oefters lernte man dann neue Bueros kennen, da auch so alle 2-3 Jahre mal ein Umzug ansteht 🙂

Heutzutage wechseln einige Angestellte die Firma alle3 Jahre…
Natuerlich ist ein grosses Unternehmen nicht immer so flexibel in den Ablaeufen wie eine kleine Firma, trotzdem hat es auch seine Vorteile – denn selbst in der Bankenkrise hat man einen stabilen Arbeitgeber.

Wenn man dann noch wie ich nette Kollegen hat (und nach der langen Zeit auch viele kennt) macht dies die Arbeit doch gleich angenehmer 🙂

So hat meine „Ausdauer“ nun auch die IHK beurkundet 🙂

25 Jahre in der Commerzbank (1987-2012)

Mama macht Scherze…

19. August 2012

und der kleine Tarik kann garnicht anders als mit ihr zu lachen 🙂

Tarik lacht mit seiner Mama…

Ein EMIC 2 ist ja so „putzig“ klein…

16. August 2012

Heute kam von watterott.com mein EMIC 2 Text-to-Speech-Microcontroller.

http://www.parallax.com/Store/Accessories/Sound/tabid/164/ProductID/105/List/0/Default.aspx?SortField=ProductName,ProductName

Die „Teile“ sind immer viel kleiner als man erwartet.
Zum Glueck sind die „Steckpfosten“ schon eingeloetet 🙂

Anbei mal ein Bild auf dem man den Groessenvergleich zu einer CF-Karte meiner Kamera sieht:

EMIC2 im Vergleich zu einer CF-Karte

Tarik mag seine neue Haengematte :)

14. August 2012

Heute kam Tariks Babyhaengematte, Typ Amazonas Koala,  mit dem passenden orangenen Inlay (gleichzeitig obwohl von verschiedenen Haendlern).

Er war sichtlich beeindruckt und schlief erstmal darin. Dann selbst mit offenen Augen lag er drin und war zufrieden 🙂 War wohl fuer ihn total ungewohnt so liegen zu koennen und wenn man sich bewegt automatisch geschaukelt zu werden 🙂

Tarik beim chillen