Resolved: Schwarzer Screen nach Boot von Android oder Linaro auf dem CubieBoard

Einerseits hab ich mich gefreut, dass mein Cubieboard endlich aus Asien ankam – inklusive dem Gehaeuse, dass jetzt erst in Deutschland verfuegbar ist – andererseits hat es mich schon am ersten Tag einige Nerven gekostet, bis es mal lief und bedienbar war.

Cubieboard im Standardgehaeuse (ohne Deckel hier)

Cubieboard im Standardgehaeuse (ohne Deckel hier)

Was war das Problem? Ganz einfach zu wenig Strom🙂
Aber, nun sagt Ihr klar das Cubieboard braucht ein 2A Netzteil. Hatte ich auch dran von HTC – aber

-beim booten von Android kam nur der Boot-Splash-Screen und ging dann auf schwarz/grau
– beim booten von Linaro (Ubuntu 12.04 LXDE) kamen die ersten Boot-Eintraege am Schirm inkl. dem Linux-Pinguin, aber auch dort kam
anstatt des Desktop dann ein grauer Bildschirm (und nicht Out of Sync bei einem 42″ TV)

Da ich ein 2A Netzteil dran hatte, dachte ich erstmal nicht an Strommangel und probierte auch BerryBoot Beta fuer Cubieboard. Nur hier kam schon erstaunlicherweise gleich ein graues/schwarzes Bild anstatt des Boot-Menue.

Das brachte mich auf die Idee zum Strom und es wurde bestaetigt, als ich mit WinShark das Netzwerk beobachtete beim Boot von Linaro.
Da hat sich das Cubieboard doch wirklich nach den Booteintraegen noch eine DHCP-IP abgeholt und war dann aber ein paar Sekunden spaeter wieder raus aus dem Netzwerk.

Das Hauptproblem war dabei wohl das mitgelieferte Powerkabel, dass auf der einen Seite einen USB-A Stecker hat und auf der anderen Seite den Stecker fuer die Powerbuchse am Cubieboard – denn da sind wohl nur die Stromleitungen belegt.
Nutzt man dies Kabel nun an einem 2A USB-Netzteil, werden aufgrund dass nur 5V und Masse belegt sind auch nur 500mA vom Netzteil geliefert.

Als ersten Gegentest habe ich dann mein 2A Netzteil vom Nexus 7 genommen. Dessen Datenleitungen sind im Netzteil per Widerstand gebrueckt, so als wuerde das Geraet immer vom Netzteil mehr Strom anfordern.

Also das Cubieboard mit der BerryBoot-SD Karte versehen und das USB-Kabel in das Nexus 7 Netzteil gesteckt…keine 5 Sekunden spaeter war das BootMenue auf dem Bildschirm.

Als Gegenprobe dazu konnte ich nun mein „altes“ HTC 2A Netzteil nehmen und einen HighPower-Adapter nehmen, den ich auch schon fuer das Nexus 7 am HTC Netzteil genutzt hatte
siehe dazu auch https://lehwalder.wordpress.com/2012/12/14/nexus-7-ist-waehlerisch-beim-akku-laden/
und auch damit kam sofort beim BerryBoot das BootMenue auf den Bildschirm.

Den HighPower-Adapter verlinke ich hier nochmals:
http://www.amazon.de/Adapter-kompatibel-Samsung-Galaxy-Tab/dp/B004IKTYXM/

Alternativ wird in folgendem Youtube-Video das Netzteil einer SONY PSP (Playstation Portable) empfohlen, da dies auch 5V bei 2A hat:

Auch im Cubieboard-Forum wird das (Ersatz)-Netzteil fuer eine PSP empfohlen:
http://www.cubieforums.com/index.php/topic,14.0.html

Der Preis fuer dies Ersatznetzteil liegt teilweise bei unter 5EUR auf eBay.

Leider half das Ganze noch nicht meine Logitech K400 am Cubieboard zum laufen zu bekommen.
Der Empfaenger – Logitech Unifying Receiver – wurd unter Linaro zwar als USB-Device sauber von lsusb ausgegeben, aber es kann weder Tastatur noch Touchpadfunktion genutzt werden.

Zum Glueck hatte ich noch eine Measy RC12 Air Mouse + Keyboard von einem Android-TV Stick da, dieser geht anstandslos🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: