DUGENA Retro-Design Uhr- und Radiokombination

Trotz des Regens heute bin ich, damit ich mal an die Luft komme, auf den Frankfurter Flohmmarkt gefahren (leider heute nur die kleine Version am Osthafen).
Dort erspaehten, nach einigen Runden, unter einem Stapel einfach Holzdbilderrahmen eine Form, die sich mir vor 10-20 Jahren mal im Schaufenster eines Ladens gesehen hatte, der Designmoebelstuecke aus den 60ern bis 80ern verkaufte.

Es war, die nachfolgend gezeigte, DUGENA *2) Uhr- und Radiokombination. Sie beinhaltet keinen Wecker.
Das Quartzwerk von Kienzle (obwohl aussen DUGENA draufsteht) wird von einer Baby-Zelle (A im Gegensatz zu AA beim Mignon damals im Walkman) als Batterie betrieben.
Das Radio kann von 2x 4.5V Flachbatterien *1) betrieben werden (nach 1980 geborene werden die evtl. garnicht mehr kennen bzw. nur vom Strom-Bastel-Unterricht in der Schule zum Thema Physik🙂 ) oder von einem Netzteil, dass man im Batteriefach einstecken kann und das Kabel ueber den Batteriefachdeckel in 2 Richtungen rausfuehren kann.

Etwas leicht ramponiert war die Kombination. Nach etwas vorsichtigen reinigen der schwarzen Abriebstellen mit Putzstein und Reinigungstuechern und etwas nachpolieren mit einer Acrylpolitur glaenzt die Kombination wieder ganz ansehlich🙂

Das Quartzwerk der Uhr laeuft auch. Das Radio konnte ich noch nicht testen, da es beim Toom die 4.5V Bloecke wohl nicht mehr gibt (oder sind die ganz abgeschafft worden?)
Das Radio soll Mittelwelle und UKW haben, wobei ich keine Antenne fuer UKW gesehen habe.

Wer mir einen Hinweis auf das genauere Herstellungsjahr geben kann, ist herlich willkommen mir eine Nachricht dazu zukommen zu lassen.

Hier jetzt aber die Bilder🙂

Die DUGENA von vorne schraeg

Die DUGENA von vorne schraeg

Die DUGENA von hinten schraeg

Die DUGENA von hinten schraeg

Die DUGENA hochkant

Die DUGENA hochkant

Die DUGENA Radio Front in der Totalen

Die DUGENA Radio Front in der Totalen

Und zum Schluss die DUGENA von der Seite :-)

Und zum Schluss die DUGENA von der Seite🙂 mit Fliege rechts drauf als Groessenvergleich – den das Radio ist schon groesser und keine Armbanduhr

EDIT:

*1)
4.5 Volt Flachbatterien (im Format 3R12) scheinen wirklich auszusterben.

herkoemmliche 4.5 Volt Flachbatterie - 3R12

herkoemmliche 4.5 Volt Flachbatterie – 3R12

Allerdings zeigte mir die Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Flachbatterie dass es heutzutage doch schon Adapter auf 3x AA Batterien gibt (auf Amazon 14EUR und in der Bucht ca. 3,50EUR + Porto):

3R12 auf 3x AA Batterieadapter

3R12 auf 3x AA Batterieadapter

Dies hat den Vorteil, dass man Alkaline-Batterien nutzt im Gegensatz zu den Zink-Kohle-Standard (den Duracell schon in ganz alten Werbungen mit dem rosa Bunny den Kampf ansagte). Auch kann man Akkus einsetzen (aber nur extern laden).

*2)
Wer die DUGENA

DUGENA Logo

DUGENA Logo

( Deutsche Uhrmacher-Genossenschaft Alpina ) nicht kennt, bekommt eine kurze Info zu der deutschen Traditions-Uhrenmarke hier:

http://www.dugena.de/wDeutsch/diemarke/index.php?navid=3

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: