Toshiba AC100 mit CyanogenMod (CM) 10.1 wieder in Betrieb genommen

Nachdem Toshiba die Updates fuer sein Android Netbook eingestellt hatte, kurz nachdem ich es gekauft hatte, war ich damals ja sehr angefressen gegenueber Toshiba.

Damals liess man die User mit einem Android 2.3 sitzen😦 Auch wenn heutzutage die Nvidia Tegra 2 Hardware nicht mehr die neueste ist, so hat sich doch jemand dem AC100 angenommen und einen inoffiziellen CyanogenMod herausgebracht –> cm-paz00 mti natuerlich Android 4.2.2:
https://code.google.com/p/cm-paz00/

CyanogenMod 10.1 auf dem AC100

CyanogenMod 10.1 auf dem AC100

 

Auch der Desktop macht sich mit ein paar kleinen Anpassungen gut :-)

Auch der Desktop macht sich mit ein paar kleinen Anpassungen gut🙂

Es gibt zwar schon eine non-stable 10.2 Version, aber fuers testen habe ich die stabilere CM10.1 Version doch erstmal vorgezogen.

Hier nochmal der Desktop groesser

Hier nochmal der Desktop groesser

und hier ein paar Apps schon dazu installiert...

und hier ein paar Apps schon dazu installiert…

 

Dazu braucht es nicht mehr als eine kleine SD-Karte, einen Rechner mit Linux/Windows und ein Mini-USB-Kabel.
Dann nimmt man sich die prima Anleitung auf https://code.google.com/p/cm-paz00/wiki/InstallGuide
und laesst die Files runter. Einige kommen auf die SD-Karte (FAT32 formatiert) und andere braucht man am PC (Flash-Programm und SOS-UBoot).

Fuer Windows7/8 User kann es noch eine kleine Huerde sein, den APX-Treiber fuer das Flash-Programm (ist da dabei) zu installieren, da dazu die Pruefung der digitalen Signatur abgeschaltet werden muss: http://www.heise.de/ct/hotline/Erzwingen-der-Treibersignatur-unter-Windows-8-deaktivieren-2056421.html

Da ich Linux (Ubuntu) schon mal auf dem AC100 erfolglos getestet hatte (512MB Ram sind etwas arg eng( entschied ich mich, nur Android zu installieren und erstellte auch die Partionen passend entsprechend der Anleitung (keine Partition 7 UDB)

Cyanogenmod 10.1 laeuft fuers erste hier gut (ich habe es bisher nur ueber WLAN getestet, da ich keine SIM fuer UMTS eingelegt habe) und sogar die deutsche Tastatur funktioniert, was Toshiba nie richtig hin bekommen hatte🙂 Wenns es mal nicht geht, liegt es eher an der App (hier z.B. die Shift-Taste bei Android-Basic).

Die Performance ist aus meiner Sicht fuer die CPU gut. Das Touchpad wird auch gut unterstuetzt inkl. der Maustasten und Klick-Funktion auf dem Touchpad🙂

Bis jetzt wurde aus meiner Sicht nicht mehr so ein Netbook auf der Basis gebaut, welches so gut mit Android laeuft….Toshiba haette da echt mehr draus machen koennen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: