Windows 10 Update Problem – vom Insider-Preview direkt zum Creators Update

Windows 10 hatte mal so gut angefangen. Damals hatte ich wegen der neueren Windows Version (und nicht wegen den Kacheln) echt meine PCs umgestellt von Windows 7 und 8 auf den 10er Insider-Preview.

Auch Familien-Mitgliedern und Kollegen legte ich Windows 10 ans Herz.

Nun nach 1-2 Jahren wird Windows 10 immer komischer – meine meinen Microsoft wuerde das „Netz enger zusammenziehen“.

Was mich aber eher nervt sind die vielen „grossen“ Updates, die aber meist nicht mal klappen und man hat die Riesen-Menge (also 1-4GB) „umsonst“ runtergeladen – „Entschuldigung, versuchen Sie es  spaeter noch einmal“ 😦

Mein einer PC wurde von Windows 7 auf den 10er Insider Preview gehoben. Da ich zu Windows 7 nicht mehr zurueck wollte (damals) loeschte ich per Datentraegerbereinigung den Teil mit Windows 7.

Nun klappt seit ca. einem halben Jahr kein Update mehr des Insider-Preview (der laedt immer nur viel runter um am Ende zu sagen – da hat was nicht geklappt).

So nun auch beim Versuch direkt von dem „defekten“? Insider-Preview auf den Creators-Update zu gehen per ISO des Windows 10 Creators-Update in 64Bit.

Mein Rechner nutzt 64Bit – aus meiner Sicht also OK.

Aber das Update prueft meinen Rechner und ist sich dann noch nicht mal sicher ob Windows 10 auf meinem Rechner laufen wuerde:
„Windows 10 Setup
Es konnte nicht ermittelt werden, ob Windows 10 auf Ihrem Computer ausgeführt werden kann. Beenden Sie Setup, und wiederholen Sie den Vorgang“

Windows 10 Update merkt nicht, dass es unter Windows 10 laeuft

Mein Lenovo Laptop, den ich wegen aehnlichen Problemen mal Clean auf Windows 10 neu aufgesetzt habe, hatte mit dem ISO des 64Bit Creators-Update kein Problem.

Bei mir iun der Familie gibt es auch einen neu gekauften Lenovo PC (vom Media Markt in Bursa – Tuerkei), der wurde nur mit Windows 10 in Single-Language (englisch) geliefert.
Ein Update ueber die Microsoft-Seite, die ein Creators-Update bereitstellen sollte, lieferte eine 610KB Installer, der dann Updates nachlud – also auch ca. 4GB um dann nach 100% runterladen und vorbereiten auch nur zu sagen „Es gab einen Fehler“ 😦

Ich kann es ja schon nicht leiden, dass die Facebook-App und deren Messenger so oft Updates ueber den Play Store schmeissen (100MB pro Update/Geraet) – aber diese GB-Verschwendung bei Microsoft und die lapidaren Fehlermeldungen dazu finde ich echt nicht hinnehmbar von so einem grossen Softwarekonzern.

Es wird mir bei dem PC wohl auch nur bleiben einen Clean-Install zu fahren und zu schauen, wie ich dann den Linux-Bootmanager fuer mein Linux-Mint auf der anderen Partition nach der Windows Installation wieder reaktiviert bekomme (wohl per Linux-Live-CD und Grub-Reparatur:
https://lehwalder.wordpress.com/2013/11/08/linux-update-killt-zum-2ten-grub2-bootmanager/ )

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: