Archive for the ‘Nexus 7’ Category

Aua! der neue Google Play Store fuer Blinde?

9. Mai 2013

Google wollte wohl was gutes tun und den Google Play Store von Android etwas frischer und juenger wirken zu lassen….
aber ich finde das neue Design ein paar 1000 Schritte zurueck in die Steinzeit!

Frueher konnte man schon ewig in den langen Softwarelisten scrollen, aber jetzt gibt es so riesige Icons fuer jede Software, dass selbst das eigentlich hochaufloesende Display eines Nexus 7 kaum 10 Apps gleichzeitig anzeigen kann in der Liste. Die Icon brauchen laenger zum laden und wenn man rueckwaerts scrollt scheinen die auch noch wie frueher erst wieder nachgeladen zu werden (die Krankheit hatte schon der alte Play Store und auch der Google Market…auch Apples iOS laedt immer noch Icons nach beim scrollen…da sollte es etwas mehr Cacheing geben).

Wollte ich in dem unuebersichtlichen Play Store schon nichts kaufen, wird es jetzt noch weniger, da ich dann keine Lust mehr habe mich durch dieses Guckloch durchzusuchen.

Je mehr Platz die Geraete bieten, desto mehr Platz wird verschwendet, wie damals der Unterschied von Windows Mobile 2003/WM5 zu WM6.1/6.5 😦

Android wird immer unattraktiver fuer mich. Wenn man mal meint eine gute Software per Namen suchen zu koennen, dann gibts die nicht mehr im Play Store oder 1000 andere Apps muessen sich zu dem Keyword zeigen, obwohl ich doch eigentlich nur den Titel durchsuchen will 😦

Fuer mich bekommt der neue Play Store als Schulnote eine glatte 5 mangelhaft. Mal sehen ob es alle anderen toll finden oder die zurueckrudern.

Leider konnte ich den Play Store als App im Play Store selber nicht finden, um ihn entsprechend schlecht zu bewerten.

Erst machen die Firmen Android durch die Versions- und Herstellerfragmentierung kaputt und nun macht selbst Google es unbenutzbar – es ist also Zeit sich ein neues mobiles OS zu suchen…

Der neue grausame Goolge Play Store 4.x - der Platzverschwender erster Guete

Der neue grausame Goolge Play Store 4.x – der Platzverschwender erster Guete

 

Advertisements

Ubuntu 13.04 (nicht die Touch-Version) auf meinem Nexus 7

14. März 2013

Da ich irgendwie nicht mit Android warm werde (wie auch mit Tablets), habe ich mit dem One-Click-Installer von

https://wiki.ubuntu.com/Nexus7/Installation

auf meinem Nexus 7 Tablet ein Ubuntu 13.04 installiert und werde damit ein wenig „spielen“ 🙂

Dank USB-OTG Adapter und Logitech K400 Tastatur/Maus Kombi-Funkadapter laesst sich dies auch gut bedienen.

Nexus7 mit Logitech K400 unter Ubuntu

Nexus7 mit Logitech K400 unter Ubuntu

Ubuntu 13.04 Versionsanzeige auf dem Nexus7

Ubuntu 13.04 Versionsanzeige auf dem Nexus7

 

Tastaturprobleme mit DOSBOX Turbo unter Android

30. Dezember 2012

Um auf meinem Nexus 7 DOS-Programme nutzen zu koennen, habe ich anstatt der kostenlosen DOSBOX fuer Android mir die DOSBOX Turbo gekauft.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.fishstix.dosbox&hl=de

DOSBOX Turbo fuer Android

DOSBOX Turbo fuer Android

Die Emulation laeuft gut, aber leider hakt es mal wieder im Zusammenspiel von Android(-Apps) und Tastaturen 😦

Am Nexus 7 habe ich per USB-OTG Adapter eine Tastatur angeschlossen, aber leider funktioniert diese immer nur zeitweise richtig. D.h. es liegt nicht am Strom, sondern es scheint sich z.B. die Shift-Taste aufzuhaengen, so dass man in einer Command-Line noch den ersten Backslash eingeben kann und beim 2ten piept die DOSBOX nur.

So kommt man bei der gewollten Eingabe von

path z:\;c:\;

nur bis

path z:\;c:

Und in einer anderen Command-Line kann man dann soviel Backslashes hintereinander eingeben wie man will.

Haengt sich die Shift-Taste auf oder der Backslash bringt nur ein piepen, dann geht auch kein @ mehr 😦

Etwas Tastatur-abhaengig scheint es auch zu sein, da eine Kabel-Cherry-Stream besser geht als eine Logitech K400 wireless Tastatur.

Den Autor hab ich mal angeschrieben und hoffe auf eine positive Rueckmeldung.

Kostenloser Tablet-Staender

29. Dezember 2012

Wie auch schon einige im Intenet habe ich nun mal das Innenteil einer 50er CD-Spindel genommen als Tablet-Staender fuer mein Nexus 7.
Das klappt soweit sehr gut, solange man ein Spindel-Inntenteil findet, dass am Kreisrand „Einschnitte“ hat.

Der erste Versuch mit einem anderen Innenteil war nicht erfolgreich….aber mein 2ter Versuch klappte dank der „Einschnitte“

CD-Tablet-Staender 1

CD-Tablet-Staender 1

CD-Tablet-Staender 2

CD-Tablet-Staender 2

 

Nexus 7 als SSH-Terminal mit Logitech K400

18. Dezember 2012

Da das Nexus 7 per OTG-USB-Adapter auch eine Tastatur und Maus unterstuetzt, was liegt da naeher als meine Logitech K400 Funk-Tastatur, die ich ansonsten am Raspberry Pi nutze, auch am Nexus 7 zu testen.

Der Test fiel sehr positiv aus 🙂

Wenn in in Android die physische Tastatur auf German einstellt, klappt die Eingabe in fast allen Anwendungen.
Fast nur, weil die bekannteste SSH-App „Connect-Bot“ zwar noch die Tastatur richtig hat bis zum Connection-String/Passwort, aber dann im Terminal
versagt beim Slash oder Raute bzw. den Umlauten.

Hier kann ich als Alternative den „Server Audior“ empfehlen, der alle Tasten sauber annimmt. Auch das @ per AltGr-Q und Strg-C 🙂

Nexus7 als SSH-Terminal

Nexus7 als SSH-Terminal

Halalcheck fuer Android und iOS

17. Dezember 2012

Wer beim einkaufen aufgrund der Groesse der Schrift oder der Laenge der Zutatenliste sich schwer tut herauszufinden, ob ein Lebensmittel Halal bzw. Helal ist, dem kann nun durch die App HalalCheck geholfen werden.

Icon der App Halalcheck

Icon der App Halalcheck

Die App scannt mit dem Handy den Barcode des Produktes und vergleicht es mit seinen Daten und gibt auch dann darueber Auskunft ob die Inhaltstoffe de Produktes Halal sind.

Alternativ zum scannen kann man auch den Barcode eingeben, was natuerlich etwas muehsam werden kann aufgrund der Lange von Barcodes 😦

Die Homepage der Programmierer findet man unter: http://www.nur-efsan.de/

PS: Fuer die, denen der Android-Playstore sagt, dass Ihr Geraet nicht kompatibel zur App ist sollten es mal manuell versuchen mit der Installation des .APK aus dem GITHUB-Archiv: https://github.com/fecub/HalalCheck/tree/master/halalcheck/APK-File

So konnte ich auch die App auf mein Nexus 7 Tablet installieren 🙂

HalalCheck auf dem Nexus 7 -1-

HalalCheck auf dem Nexus 7 -1-

HalalCheck auf dem Nexus 7 -2-

HalalCheck auf dem Nexus 7 -2-

 
Fuer die Zukunft wuerde ich mir eine Suche nach Alphabet (Hersteller/Produktname) wuenschen, fuer alle die, deren Geraet keinen Barcode-scannen unterstuetzt.

Ich wuensche den Programmierern viel Erfolg mit ihrem tollen Projekt und allen Nutzern ein gesegnetes Mahl 🙂

Nexus 7 ist waehlerisch beim Akku laden

14. Dezember 2012

Mich hat gewundert, dass mein Google Nexus 7 nicht immer mit „fremden“ Micro-USB-Kabeln oder USB-Netzteilen seinen Akku laden will.
Nach einiger Suche kam ich dahinter, dass Goole bzw. ASUS (die das Nexus 7 herstellen) am USB-Port es so machen, wie ich es aus Erfahrung schon mal bei aelteren Motorola-Handys kenne (damals mit Mini-USB).

Dort werden im USB-Kabel bzw. im Ladegeraet die Datenleitungen kurzgeschlossen bzw. mit einem Widerstand verbunden. So erkennt das Geraet dann, dass „nur“ ein Ladegeraet angeschlossen ist. Sowas nennt sich bei USB dann AC-Mode. Wenn dies im Kabel ist, dann kann man damit nur das Geraet laden, deshalb ist die Verbindung beim Nexus 7 im ASUS-Ladegeraet und mein 3rd Party USB-Netzteil mit 2.1A hat diese Bruecke.

Mit dieser Bruecke und genuegend Leistung des Netzteils (ca. 2A) erkennt dann den AC-Mode und zeigt den Ladeblitz auf den Akkusymbol:

Akku-Ladeblitz

Akku-Ladeblitz

Um ein normales USB-Netzteil (mit 2A) fit fuers Nexus 7 zu machen, kann man einen Adapter fuer Samsung Galaxy Tab nehmen, den es bei Amazin fuer ca. 3EUR gibt:
http://www.amazon.de/Adapter-kompatibel-Samsung-Galaxy-Tab/dp/B004IKTYXM/

Ohne solch einen Adapter laedt das Nexus 7 auch, zeigt aber nicht den Lade-Blitz an 😦 weil dann meist nur im 500mA-Modus geladen wird und dies dauert natuerlich 4x laenger als bei einem 2A Netzteil wie es ASUS liefert.

Allerdings ist das Nexus 7 hier immer noch sehr waehlerisch bei Datenkabeln 😦 Ich hab hier ein „normales“ weisses Micro-USB-Kabel, mit dem das Nexus 7 nicht am Rechner erkannt wird (als Laufwerk).

Ansonsten ist das Nexus 7 ein sehr huebsches Geraet, von dem ich sicherlich hier noch ein paar Blog-Eintraege liefern werde 🙂
Im Gegensatz zu anderen Android-Tabs hat man keine Probleme mit Updates, da die direkt von Google kommen und nicht von ASUS.

Ich habe die Version mit 32GB genommen, da man keine Micro-SD-Karte nachruesten kann.

Tarik auf meinem Nexus7

Tarik auf meinem Nexus7